Wertvoll und modern: Ballaststoffe ohne Umwege

Die Bereitstellung von aufkonzentrierten oder hochgerei­nigten Ballaststoffen bis hin zu Reinstoffen führt zu einem immer stärker werdenden Druck auf die Entwicklung und das Marketing der Lebensmittelindustrie. Letztendlich erwartet der Verbraucher für zu­künftige Produkte Zutaten, die er versteht. Wie erkläre ich dem Verbraucher die zunehmende Flut „Substanzen“ in Lebensmitteln? Welche Rohstoffe können heute eingesetzt werden, um die Produktdeklaration weiter zu verbessern?

Natürliche Vielfalt oder Baukasten

Die Produktentwicklung aktueller Lebensmittel basiert auf einem Baukastenprinzip: Einer Matrix werden bei Bedarf Geschmacksträ­ger, Farbstoffe, Bindemittel, Bal­laststoffe, Vitamine u.v.m. hinzu­gefügt. Diese Art der Entwicklung stößt jetzt an ihre Grenzen. E-Nummern sind weitestgehend aus Deklarationen eliminiert; die Anzahl der Komponenten wurde reduziert. Aktuelle Trends wie die Natürlich­keit von Zutaten oder beauty food widersprechen aber dem alten Baukastenprinzip. Einerseits ver­stehen Verbraucher die Deklarati­onslisten nicht mehr, andererseits fordern sie im Sinne der neuen Trends eine Reform der Inhalts­stoffe. Diese kann nur erreicht werden, wenn die Werkzeuge im Baukasten zugunsten naturbelas­sener Komponenten ausgetauscht werden.

Was ist der Preis? Um­denken!

Die Produktentwicklung geschieht im Spannungsfeld interner und externer Interessen. So sollen die verwendeten Zutaten nicht nur verbraucherorientierte Deklaratio­nen ermöglichen, sondern gleich­zeitig optimal verarbeitbar und kostengünstig sein. A+S BioTec bietet hier die passenden Prob­lemlöser für innovative und wert­volle Konzepte.

Der Einsatz von naturnahen Roh­stoffen war bisher durch oft unzu­reichende Aufarbeitung begrenzt. Mikronisierte Kleien, Früchte und Gemüse – signifikant verringertes Mundgefühl – trocken und haltbar – naturnaher Mehrwert – A+S BioTec stellt Ihnen eine Vielzahl von optimierten Rohstoffen für Ihre modernen Produkte vor! Dabei sind die natürlichen Wirkweisen der angebotenen Komponenten zu beachten.

So liefert z. B. das Cranberrypulver  M100 der A+S BioTec nicht nur große Dosen Antioxydantien, son­dern auch färbende und bindende Eigenschaften, ja sogar einen hohen Ballaststoffanteil. Somit wird es möglich, auf Basis des Cranberrypulvers M100 nicht nur den Ballaststoffgehalt eines Pro­duktes auf natürliche Weise zu erhöhen, sondern gleichzeitig Bindung und Farbe zu erhalten. Und als echten Mehrwert gibt es den Antioxidantiengehalt dazu.

Ebenso passt das Zichorienpulver MR100 in die neue Strategie zur Produktentwicklung. Der hohe natürliche Inulingehalt sorgt für eine wirksame Ballaststoffdosierung; gleichzeitig ist das geröstete Pulver ein hervorragender Geschmacks­geber in einer Kaffee/Cappuchino-Note. Die ausgezeichneten Binde­eigenschaften stellen einen vor­trefflichen Mehrwert dar.

Einen nahezu reinen Ballaststoff­spender findet man in der Hafer­kleie M200 F. Der sehr hohe Bal­laststoffgehalt liegt aber nicht in Aufarbeitungsschritten begründet, sondern in der Weiterverarbeitung besonders ausgewählter Hafer­spelzkleie.

ballaststoffe_tabelle.pdf

Ballaststofftabellle als PDF downloaden

 

In der Tabelle sind weitere Bei­spiele natürlicher Synergieeffekte von A+S BioTec – Produkten dargestellt. Ballaststoffe sind keine Rezepturbestandteile, sondern Inhaltsstoffe naturnaher, schonend vorbereiteter Ingredentien.

facebook